Weihnachtsgeschenke für Senioren

Alle Jahre wieder stehen wir vor der Frage, was wir unseren Liebsten zu Weihnachten denn überhaupt noch schenken sollen. Und die Zeiten in denen wir Opa graue Filzpantoffeln und Oma eine karierte Heizdecke geschenkt haben sind doch wohl hoffentlich überall vorüber, oder? Wir verraten, welche Weihnachtsgeschenke für Senioren wirklich schöne Momente bescheren. Und wenn das Christkind mal wieder nicht so recht weiß, was es kaufen soll, dann sollte es vielleicht auch mal im Seniorenblog der Veedelspflege Köln nachlesen.

Zeit steht bei den Weihnachtsgeschenken für Senioren auf Platz 1 unserer Liste!

Sicher, man könnte meinen wie abgedroschen ist das denn jetzt? Zeit ist das schönste Geschenk. Aber wie verpacke ich die denn zu einem netten Geschenk?! Ganz einfach, wie wäre es mit einem hübschen Gutschein oder noch besser, gleich einem lieben Brief? Denn in beidem kann man wunderbar erklären, warum einem die gemeinsame Zeit so wichtig ist und wie man sie gerne zusammen verbringen würde.

Keine Idee? Wir haben uns mal den einen oder anderen Wunschzettel angesehen, und da so manchen Gedanken aufgreifen können.

Bei den älteren Herren standen vor allem folgende Aktivitäten hoch im Kurs: ein Brauhausbesuch oder noch besser gleich eine Brauhaustour, eine Stadtrundfahrt durch Köln, bei der man so richtig schön in Kindheitserinnerungen schwelgen kann, Köln unterirdisch oder einfach mal wieder ins Kino.

Die älteren Damen träumen von folgenden Geschenkideen: ein Friseurtermin mit allen Extras, ein gemeinsamer Cafébesuch, ein Ausflug ins Bergische, ein Besuch der Flora in Köln oder ein Shoppingtag mit der Tochter.

All diese Weihnachtsgeschenke für Senioren haben vor allem eines gemeinsam: die (Qualitäts-) Zeit, die man gemeinsam verbringt und die im Grunde genommen beide Seiten beschenkt.

Platz 2 unserer Weihnachtsgeschenke für Senioren beinhaltet da schon ein wenig mehr Einsatz vonseiten des Schenkenden.

Eine schöne Idee wäre beispielsweise ein Aktionskalender. Sicherlich kennt Ihr alle diese wunderschönen Kalender zum selber basteln. In der Regel werden dort die 12 neusten Bilder der Enkelkinder draufgeklebt und so wird der Kalender dann für Oma und Opa unter den Weihnachtsbaum gelegt.

Eine noch schönere Idee wäre es aber, wenn unter die zwölf Bilder noch jeweils ein kleiner Aktivitätsgutschein gelegt wird. Denn dann können Opi und Omi sich jeden Monat auf eine kleine Überraschung freuen. Ihr wollt Beispiele für solche Überraschungen haben? Kein Problem …

  1. B. gemeinsames Kochen, ein Restaurantbesuch, ein Hausputz, ein Besuch im Zoo, eine Einladung in Kino oder Theater, ein Blumenstrauß, ein Ausflug ins Grüne, eine Massage, ein Besuch im Schwimmbad, eine Einkaufsbegleitung …

Die nützlichen Weihnachtsgeschenke für Senioren haben wir auf Platz 3 zusammengetragen.

Wer rastet der rostet ja bekanntlich und das ist der Gesundheit in der Regel wenig zuträglich. Um das deshalb gar nicht erst zuzulassen, haben wir hier ein paar Vorschläge zusammengetragen, bei denen Senioren körperlich oder geistig in Aktion kommen.

So kann es zum Beispiel im Sinne der Biografiearbeit sinnvoll und fördernd sein, gemeinsam eine Fotocollage zu erstellen. Was dabei herauskommt, ist zum einen ein kleines neues Kunstwerk, welches künftig die Wohnzimmerwand schmücken könnte und zum andern ein guter Beitrag Erinnerungen zu wecken und damit das Gehirn zu trainieren.

Ähnlich hilfreich kann gemeinsames Backen oder Kochen sein. Dabei kann man sich über frühere Situationen austauschen, in denen es um die Zubereitung von Essen ging. Über Lieblingsspeisen und Rezepte, über lustige Anekdoten und vieles mehr. Auch hierbei sind es vor allem die kognitiven Fähigkeiten der Senioren, die gefordert und gefördert werden. Aber auch die soziale Aktivierung spielt in diesem Zusammenhang eine große und positive Rolle. Von daher lohnt es sich zu überlegen, welche Aktionen Freude und gleichermaßen gesundheitlichen Nutzen bringen.

Toll sind natürlich immer auch Aktivitäten, die im Freien stattfinden. Ein gemeinsamer Spaziergang, ein Ausflug ins Bergische oder an den Rhein, eine Bootstour, ein Zoobesuch, eine Tour zum Drachenfels oder zur Erpeler Ley, … der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und eines dürfte sicher sein, ein solches Geschenk bleibt wesentlich länger im Herzen und in den Gedanken eurer Liebsten, als alle Filzpantoffeln und Heizdecken zusammen!

Es grüßt Euch Euer Sascha Heyna und das Team der Veedelspflege

Seniorenbetreuung, Demenzbetreuung und Ambulante Pflege für Köln

Weitere interessante Artikel findet Ihr hier:

Pflegeblog oder Seniorenblog – für wen schreibe ich hier?

Buchtipp zum Thema Loslassen

111 Kölner Orte die man gesehen haben muss

Aktuell keine Kommentare

Kommentar abschicken