Was kostet professionelle Ambulante Pflege in Köln?

Denken Sie auch manchmal darüber nach was geschieht, wenn die Eltern pflegebedürftig werden? Was, wenn sie selbst einmal zum Pflegefall würden? Die Angst vor den entstehenden Kosten durch Pflegebedürftigkeit schleicht sich durch viele Familien. Uns was ist das beste Mittel gegen Angst? Richtig Aufklärung! Ein guter Grund für uns, ein wenig Licht in den Finanzierungsdschungel Pflege zu bringen. Wir beantworten Ihnen die Frage: Was kostet eine professionelle Ambulante Pflege in Köln?.

Die gute Nachricht gleich vorweg, professionelle Ambulante Pflege gibt es sogar zum Nulltarif (nicht nur in Köln)!

Als Ambulanter Pflegedienst für Köln haben wir bei der Veedelspflege die volle Pflegekassenzulassung und Krankenkassenzulassung für alle Krankenkassen und Pflegekassen! Diese umfassende Zulassung widerum ermöglicht es uns, Ihre Pflege bzw. die Ihres Angehörigen, direkt mit Ihrer Pflegekasse abzurechnen. Und was bedeutet das für Sie? In Abhängigkeit zum genehmigten Pflegegrad lässt sich Ihre Pflege somit voll finanzieren!

 

Professionelle Ambulante Pflege in Köln: Antragstellung auf Pflegeleistungen leicht gemacht!

Voraussetzung für die Übernahme von Pflegeleistungen durch die Krankenkasse oder Pflegekasse ist natürlich eine zeitnahe Antragstellung. Denn Zahlungen beginnen grundsätzlich erst mit dem Tag der Antragstellung.

Um Ihnen diese Antragstellung so leicht wie möglich zu machen, bieten wir Ihnen auch hierzu bei der Veedelspflege einen kostenfreien Service an. Wir helfen Ihnen bei der Antragstellung und leiten gemeinsam mit Ihnen alles Notwendige in die Wege. Vereinbaren Sie hierfür einfach einen individuellen Termin zur gemeinsamen Antragstellung! 😉

 

Welche Leistungen können Sie für die häusliche Pflege und Betreuung beantragen?

Es werden drei Leistungsarten unterschieden: das Pflegegeld, die Kombinationsleistungen und die Pflegesachleistungen. Diese unterscheiden sich sowohl in der Form der Leistungserbringung als auch in der Höhe des zugebilligten Pflegegeldes.

  • Pflegegeld
    Pflegegeld erhalten Sie, wenn Sie einen pflegebedürftigen Angehörigen komplett privat versorgen. Sie können über die Summe, die abhängig ist von dem zugestandenen Pflegegrad, frei verfügen.
  • Kombinationsleistungen
    Sogenannte Kombinationsleistungen erhalten Sie, wenn Sie sich die Pflege Ihres pflegebedürftigen Angehörigen mit einem professionellem Pflegedienst, wie der Veedelspflege Köln, teilen. In diesem Fall erhalten Sie sogar eine höhere Summe an Pflegegeld.Wir von der Veedelspflege, als Kassen zugelassener Leistungserbringer, rechnen unsere anteiligen Leistungen in einem solchen Fall direkt mit der Pflegekasse als sogenannte Pflegesachleistungen ab. Während Sie anteilig Ihr Pflegegeld ausbezahlt bekommen. Natürlich auch wieder bis zur Ausschöpfung des genehmigten Gesamtbudgets.
  • Pflegesachleistungen
    Mit uns, als zugelassenem Anbieter für Pflegeleistungen und Betreuungsleistungen, haben Sie somit die Möglichkeit, Ihren monatlichen Pflegebetrag im vollen Umfang auszuschöpfen. Der Leistungsbetrag liegt bei dieser Form der Inanspruchnahme zudem deutlich höher.
    Als weiteren Vorteil brauchen Sie sich um nichts weiter zu kümmern. Wie bei einem Arztbesuch erfolgt die Abrechnung der Pflegeleistung direkt zwischen der Veedelspflege als Ambulantem Pflegedienst in Köln und der Pflegekasse. Auf diese Weise erhalten Sie die maximale Entlastung bei gleichzeitiger Optimierung der Pflege.

 

Vergessen Sie nicht, Ihre zusätzlichen Pflegebudgets auszuschöpfen!

Neben den vorab beschriebenen Leistungen stehen Ihnen zusätzlich weitere Pflegeleistungen zu. Diese dienen primär Ihrer Entlastung und verfallen bei nicht Inanspruchnahme. Wir helfen Ihnen daher gerne, die entsprechenden Anträge zu stellen. Dabei achten wir auch auf die fristgerechte Antragstellung. Durch unsere Zulassung bei den Pflegekassen sind wir in der Lage, diese Zeiten für Sie überbrücken. Sei es innerhalb der Ambulanten Pflege, der Seniorenbetreuung oder der Demenzbetreuung. Sodass Sie Ihre eigenen Kräfte wieder zu regenerieren können.

  • Verhinderungspflege
    Pflegende, deren Angehörige mindestens einen Pflegegrad 2 haben und ihren Angehörigen bereits sechs Monate gepflegt haben, steht eine Verhinderungspflege im Wert von 1.612,- Euro pro Kalenderjahr zu.
  • Kurzzeitpflege
    Bis zu 50 % des Budgets für die Kurzzeitpflege können zur Aufstockung der Verhinderungspflege genutzt werden.Bei 1.612,- Euro Verhinderungspflege plus 806,- Euro Aufstockung aus der Kurzzeitpflege ergibt das eine Gesamtsumme von 2.418,- Euro für die Verhinderungspflege.
  • Entlastungspflege
    Bereits ab Pflegegrad 1 haben Sie oder Ihre Angehörigen Anspruch auf eine Entlastungspflege in Höhe von 125,- Euro monatlich. (Jahresgesamtsumme: 1.500,- Euro). Dieses Budget ist vorgesehen, um Ihnen weitere Entlastungsmöglichkeiten während der Pflege zu schaffen. Es kann beispielsweise genutzt werden, für die stundenweise Seniorenbetreuung, für Arztbegleitungen oder andere Aktivitäten. Das Budget der Entlastungspflege kann nicht ausgezahlt werden und verfällt bei nicht Inanspruchnahme.

 

Und das Beste kommt natürlich zum Schluss: Pflegekosten können steuerlich geltend gemacht werden!

Haben Sie schon einmal daran gedacht Ihre Pflegekosten steuerlich wirksam geltend zu machen? Privat beglichene Rechnungen der Veedelspflege Köln, als zugelassenem Ambulanten Pflegedienst, können Sie bis zu einer Höchstgrenze steuerlich wirksam abgesetzt werden. Wodurch Steuerreduzierungen von bis zu mehreren Tausend Euro möglich sind!

 

Wir informieren Sie gerne und umfassend über Ihre Möglichkeiten der Pflegefinanzierung!

Sprechen Sie uns an, Ihr Sascha Heyna von der Veedelspflege,

Ihrem Ambulanten Pflegedienst in Köln!

Aktuell keine Kommentare

Kommentar abschicken