VEEDELSPFLEGE GmbH - Pflegedienst Köln

Im Veedel fühlt man sich am wohlsten.

Ambulantes Pflegeteam

Veedelspflege in Köln

Immer wieder hören wir von Senioren und Pflegebedürftigen den Satz: Zu Hause fühle ich mich am wohlsten! Das Team des Pflegedienstes VEEDELSPFLEGE Köln hilft Ihnen dabei!

Was uns wichtig ist: Ihre individuellen Bedürfnisse und Wünsche erkennen, damit Sie sich sicher und umsorgt fühlen – trotz gesundheitlicher Einschränkungen.

Unser Anliegen: Sie in Ihrer gewohnten und häuslichen Umgebung höchst zuverlässig, individuell, kompetent und vor allem liebevoll zu pflegen und zu betreuen - und das in allen Kölner Veedeln. Auf der Website von VEEDELSPFLEGE finden Sie alle Informationen über das Thema Pflege und Seniorenbetreuung.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen die Leistungen des VEEDELSPFLEGE Pflegedienstes vor. Außerdem erhalten Sie wertvolle Tipps rund um den Bereich Kranken- und Seniorenpflege. Auf unserer neuen Website der Seniorenbetreuung in Köln finden Sie auch weitere Informationen zu unseren Leistungen für Senioren.

Gerne stehen wir Ihnen persönlich mit Rat und Tat zur Seite. Rufen Sie uns an! Wir sind da, wenn Sie uns brauchen!

  • Bei der VEEDELSPFLEGE werden Individualität und Sorgfalt großgeschrieben.
  • Altenpflege mit Sascha Heyna
  • Pflegedienst aus Köln mit Sascha Heyna
  • Seniorenbetreuung und Altenpflege
  • Veedelspflege Sascha Heyna

Sie wollen noch mehr über uns erfahren?

Schreiben Sie uns!
Ambulante Pflege aus Köln

Mehr erfahren

Leistungen

Hier ein kleiner Einblick in unser großes Leistungsangebot. Sollte nichts für Sie dabei sein - bitte sprechen Sie uns an!.
Wir beraten Sie gerne persönlich.

Grundpflege

Grundpflege, das sind all die Leistungen, die die alltägliche, nichtmedizinische Versorgung von Pflegebedürftigen in ihrem eigenen Zuhause sicherstellen. Durch grundpflegerische Maßnahmen kann ein stationärer Aufenthalt im Krankenhaus oder in einem Pflegeheim verkürzt oder sogar vermieden werden. Die ambulante Grundpflege hat die Aufgabe, den Heilungsprozess zu begleiten, eine Verschlechterung des Gesundheitszustands zu verhindern und vorbeugende Maßnahmen zum Wohle des Pflegebedürftigen zu treffen.

Zur Grundpflege bedarf es grundsätzlich keiner Fachkraft. Bisweilen wird sie von Familienangehörigen, Freunden und Bekannten übernommen. Oftmals kommt aber auch ein professioneller Pflegedienst zum Einsatz und hilft bei allen täglichen Verrichtungen, zu denen der Pflegebedürftige nicht mehr bzw. nur noch teilweise selbst in der Lage ist. Hier stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung und untersützen Sie bei allen Angelegenheiten, die die Grundpflege betreffen. Zu unserem Leistungsspektrum zählen unter anderme folgende Pflegeleistungen:

  • Körperpflege (Zähneputzen, Waschen, Duschen, Rasieren etc.)
  • Ernährung (Hilfe bei der Nahrungsaufnahme, mundgerechte Zubereitung etc.)
  • Mobilität (Aufstehen und Zubettgehen, Ankleiden, Treppensteigen, Arztbesuche etc.)
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten (Kochen, Einkaufen, Putzen, Wäsche waschen, Spülen etc.)

Grundpflege wird nicht über die Kranken-, sondern über die Pflegekassen finanziert – außer sie wird von einem Arzt verordnet. Um Anspruch darauf zu haben, ist die Beantragung einer Pflegestufe notwendig. Laut dem Gesetzgeber ist für die Berechnung der Leistungen der Zeitaufwand maßgeblich, den ein nicht ausgebildeter Familienangehöriger für die Verrichtung der einzelnen Tätigkeiten benötigt, nicht der einer Fachkraft.

Behandlungspflege

Behandlungspflege hingegen umfasst im engeren Sinne medizinische Tätigkeiten und darf nur von einer Pflegefachkraft, also einem examinierten Gesundheits-, Kranken- oder Altenpfleger durchgeführt werden. Sie ist Teil der häuslichen Krankenpflege (HKP) muss von einem Arzt verschrieben und von der Krankenkasse genehmigt werden. Darum hat Behandlungspflege auch mit der Pflegeversicherung und den einzelnen Pflegestufen nichts zu tun. Sie wird dann verordnet, wenn sie medizinisch notwendig ist, und wenn kein Familienangehöriger für den Pflegebedürftigen angemessen sorgen kann. Sie geht über alltägliche Verrichtungen und hauswirtschaftliche Tätigkeiten hinaus. Daher ist Behandlungspflege ausschließlich Fachkräften vorbehalten. Folgende Leistungen werden dabei von unserem Pflegedienst Veedelspflege unter anderem erbracht:

  • Gabe von Medikamenten
  • Injektionen
  • Verbandswechsel
  • Wundversorgung
  • Infusionen
  • Blutdruck- und Blutzuckermessung

Ein Leistungskatalog legt genau fest, welche Behandlungen verordnet und von der Kasse finanziert werden können. Ein Pflegedienst oder auch der Hausarzt informieren Angehörige von Pflegebedürftigen darüber, ob und in welchem Maße ihnen eine behandlungspflegerische Versorgung zusteht. Liegt bei der bedürftigen Person zudem eine Einstufung in eine Pflegestufe gemäß der Pflegeversicherung vor, hat sie zusätzlich zur Behandlungspflege auch Anspruch auf grundpflegerische Leistungen. Zum Beispiel: Eine bettlägerige Person benötigt zweimal am Tag eine Spritze (Behandlungspflege) und muss zudem morgens und abends vollständig gewaschen werden (Grundpflege). Beide Aufgaben übernehmen wir gerne für Sie.

Grundpflege und Behandlungspflege noch einmal zusammengefasst

Grundpflege in Köln

Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege

Selbstbestimmt zu entscheiden, wo, wie und von wem sie gepflegt werden möchten, ist für die meisten pflegebedürftigen Menschen sehr wichtig. Doch keine Pflegekraft kann sich rund um die Uhr um einen Pflegebedürftigen kümmern. Ob Arztbesuch, Behördengang oder Kurzurlaub – es gibt Zeiten, in denen der Pflegende nicht verfügbar ist. Genauso kann der Fall eintreten, dass der Pflegebedürftige eine Zeit lang nicht in seiner häuslichen Umgebung bleiben kann und eine vollstationäre Pflege benötigt.

Für Pflegebedürftige, Pflegende und Angehörige ist es daher beruhigend zu wissen, dass die Pflegekasse für solche Fälle umfangreiche Unterstützung bei Kurzeitpflege und Verhinderungspflege anbietet.

Verhinderungspflege

Verhinderungspflege kann maximal sechs Wochen im Jahr in Anspruch genommen werden. Ist der Pflegende wegen Krankheit, Urlaub oder aus anderen Gründen verhindert, so kann die pflegebedürftige Person die Verhinderungspflege in Anspruch nehmen und eine Vertretung engagieren.

Pro Kalenderjahr hat der Pflegebedürftige einen Leistungsanspruch von maximal 42 Tagen. Wichtig zu wissen: Die Pflegekasse erstattet die Kosten für Verhinderungspflege auch, wenn diese nur stundenweise in Anspruch genommen wird. Hat beispielsweise eine Tochter, die ihren Vater pflegt, einen Arzttermin und möchte ihn während ihrer Abwesenheit nicht alleine lassen, so kann sie für diese Zeit einen Pflegedienst beauftragen.

Hier helfen wir Ihnen gerne aus und besprechen mit Ihnen alle notwendigen Details. Der Anspruch auf Verhinderungspflege besteht unabhängig von der Pflegestufe und gilt bereits für Versicherte mit Pflegestufe 0.

Was kostet Verhinderungspflege?

Die Pflegekasse erstattet maximal 1.612,- € pro Jahr: Kosten für den ambulanten Pflegedienst genauso wie Fahrtkosten oder Verdienstausfall von Privatpersonen, die die Pflege übernehmen. Wird die Verhinderungspflege allerdings von einer verwandten Person bis zum zweiten Verwandtschaftsgrad übernommen oder lebt der Pflegende mit dem Pflegebedürftigen unter einem Dach, so werden die Kosten nur bis zur Höhe des Pflegegeldes erstattet.

Voraussetzungen für Verhinderungspflege

Ein Anspruch auf Verhinderungspflege entsteht erst dann, wenn der zu Pflegende vor Antragstellung mindestens sechs Monate zu Hause von einer Pflegeperson betreut wurde (Vorauspflege). Den Antrag auf Verhinderungspflege stellen der Pflegebedürftige oder sein Vertretungsberechtigter bei der zuständigen Pflegekasse, was heutzutage oftmals online möglich ist. Die Verhinderungspflege muss nicht zwingend im Vorhinein beantragt werden. Bei kurzfristigen Verhinderungen, wie plötzlicher Erkrankung, ist dies gar nicht möglich. Es ist jedoch ratsam, falls möglich, frühzeitig Kontakt mit der Pflegekasse aufzunehmen und sich beraten zu lassen.

Kurzzeitpflege in Köln

Der Pflegebedürftige hat außerdem im Rahmen einer Kurzzeitpflege den Anspruch, sich maximal 28 Tage pro Jahr in einer Pflegeeinrichtung vollstationär betreuen zu lassen. Dies kann nach einem Krankenhausaufenthalt sein, bei längerem Urlaub der Pflegekraft oder wenn die Pflegebedürftigkeit so plötzlich eintritt, dass die Pflege erst noch organisiert werden muss. Der Zuschuss beträgt auch hier ab Pflegestufe 0 bis zu 1.612 Euro jährlich. Die Pflegekasse bezuschusst nicht nur Unterkunft und Verpflegung, sondern auch die notwendige Grundpflege sowie die Inanspruchnahme von Mitarbeitern des Sozialdienstes. Ist der Betrag für die Verhinderungspflege im laufenden Jahr nicht ausgeschöpft, kann der Restanspruch auch für eine Kurzzeitpflege eingesetzt werden. Voraussetzung für einen Zuschuss durch die Pflegekasse ist, dass die Einrichtungen der Kurzzeitpflege von der Pflegekasse zugelassen sind. Anträge auf Kurzzeitpflege gibt es bei den Pflegekassen, den Sozialdiensten der Krankenhäuser und Pflegeheimen sowie bei den Pflegediensten. Anders als bei der Verhinderungspflege gibt es bei der Kurzzeitpflege keine Wartezeit. Wenn Sie Fragen bezüglich der Kurzzeitpflege haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Mail.


Altenpflege in Köln

Seniorenbetreuung in Köln

Liebevolle Pflege

Sie suchen eine stundenweise Betreuung in Köln für sich oder Ihre Eltern? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Die geschulten Pflegekräfte von Veedelspflege bieten Ihnen eine qualifizierte und liebevolle Pflege bei Ihnen zu Hause. In unserem Team verfügen wir über Pflegekräfte, welche sich u.a. mit den Bedürfnissen von Demenzkranken und den besonderen Anforderungen an ihre Pflege auskennen. Haushaltstätigkeiten sowie andere Aufgaben des täglichen Lebens übernehmen wir ebenfalls gerne für Sie oder mit Ihnen. Besuchen Sie für weitere Informationen unsere Internetseite der Seniorenbetreuung in Köln.

Mit zunehmendem Alter kommt bei vielen Menschen der Zeitpunkt, an dem Alltagsdinge nicht mehr so leicht fallen wie früher. Die Kraft lässt nach, für die Gesundheit muss immer mehr getan werden oder man wird vergesslich. Fallen Dinge wie das Kochen und die tägliche Hausarbeit sehr schwer, sind sie alleine nicht mehr zu schaffen. Viele pflegende Angehörige möchten ihre Lieben persönlich umsorgen und sie nicht in einem Pflegeheim einquartieren. Und für etliche pflegebedürftige Menschen ist es zu Hause einfach am schönsten.

Pflege in vertrauter Umgebung

Auf Dauer fühlen sich viele Angehörige von der Pflegeaufgabe leider überfordert, erst recht wenn die Vollzeitpflege mit Aufgaben wie der Grundpflege erforderlich ist. Als alleine kaum zu bewältigen erweist sich zudem für die meisten Familienmitglieder ab einem gewissen Grad der Ausprägung der Erkrankung die Pflege von Demenzkranken. Neben der Alltagsbetreuung sind überdies zusätzlich die hauswirtschaftlichen Aufgaben zu übernehmen.

Kindern pflegebedürftiger Eltern, die selbst beruflich aktiv sind und/oder eine eigene Familie haben, ist es gar unmöglich, ihre Eltern selbst zu pflegen. Für deren Wechsel ins Pflegeheim ist dies jedoch kein zwingender Grund. Wo eine Altenpflege und die Hilfe bei Alltagstätigkeiten benötigt werden, springt Veedelspflege für Sie ein. Wir sind an Ihrer Seite wann und in welchem Umfang Sie uns brauchen – wir beraten Sie gerne.

So können die von uns betreuten Senioren auch weiterhin in ihrer vertrauten Umgebung inmitten von Familie und Freunden bleiben und am sozialen Leben teilhaben. Unser Hilfsangebot ist umfassend. Vorab klären wir mit Ihnen Ihren detaillierten Pflegebedarf und schneiden einen Pflegeplan exakt auf Sie zu. Entsprechend Ihres Pflegebedarfs suchen wir für Sie die passende Pflegekraft.

Zu Hause wohlfühlen

Ist Ihre Pflegesituation geklärt, können Sie wieder beruhigter nach vorne schauen. Das Pflegeteam von Veedelspflege unterstützt Senioren, Demenzkranke und andere Pflegebedürftige aus Köln dabei, ihr Leben trotz gesundheitlicher Einschränkungen weiterhin zu genießen. Ihre Angehörigen dürfen ihre Lieben bei uns in guten Händen wissen.

Mit der liebevollen, respektvollen und aufmerksamen Betreuung durch unsere Pflegekräfte in Ihrem vertrauten Umfeld schaffen wir eine gute Grundlage für Ihr weiteres Wohlbefinden.

Damit Sie sich gepflegt und erfrischt fühlen, kümmern wir uns um Ihre Grundpflege. Wir organisieren Ihre Ernährung – vom Einkauf über die Essenszubereitung bis zum Anreichen von Speisen im Bedarfsfall. Auf Wunsch suchen wir mit Ihnen einen Lieferservice für Ihre Mahlzeiten aus.

Mobilät erhalten

Damit Ihre Mobilität erhalten bleibt oder verbessert wird, unternehmen wir mit Ihnen zum Beispiel Spaziergänge. Das tut auch Ihrem Kreislauf gut. Sie möchten ins Theater oder den Zoo gehen oder einen Film schauen? Wir sorgen für Ihren Zeitvertreib.

Nur in einer sauberen, aufgeräumten und gemütlichen Umgebung kann man sich wohlfühlen. Bei Veedelspflege ist auch Ihre Hausarbeit in guten Händen – wir sorgen dafür, dass Sie es schön haben. Unsere Betreuungskräfte unterstützen Sie bei allen Alltagsdingen und erledigen selbstverständlich für Sie auch die notwendigen Behördengänge oder begleiten Sie bei diesen.

Individuell abgestimmt

Die Seniorenbetreuung von Veedelspflege aus Köln bietet Ihnen Pflegeleistungen ganz nach Ihrem individuellen Bedarf: Für die stundenweise Betreuung sind wir ebenso Ihr Ansprechpartner wie für die Pflege rund um die Uhr. Haben Sie weitere Fragen oder individuelle Wünsche oder Bedürfnisse? Dann sprechen Sie uns einfach an, wir nehmen uns Zeit für Sie!

Sie haben weitere Fragen? Gerne!

Frage stellen
Häusliche Seniorenbetreuung

Wir beraten Sie gerne

Mitarbeit

Die Veedelspflege-Familie freut sich immer über tatkräftige Unterstützung!

Stellenangebot

Wollen Sie Teil der „VEEDELSPFLEGE-FAMILIE" werden? Für unser ambulantes Pflegeteam „VEEDELSPFLEGE GmbH“ suchen wir ständig ein- oder dreijährig examiniertes Pflegefachpersonal und Altenpflegehelfer in Teilzeit (20,25 oder 30 Wochenstunden).

Wir bieten Ihnen:

  • Festanstellung
  • flexible Dienstplangestaltung
  • gutes Gehalt
  • Bonuszahlungen
  • interessante Tätigkeit in einem jungen, dynamischen Team
  • umfangreiches Weiterbildungsangebot

Haben wir Ihr Interesse an dieser vielfältigen und persönlich bereichernden Tätigkeit geweckt? Wir freuen uns auf Sie!

Wir stellen uns vor

Ihre Bedürfnisse sind uns ein persönliches Anliegen. Darauf können Sie vertrauen!

Team Veedelspflege

Markus Adams
Pflegedienstleiter
exam. Gesundheits- und Krankenpfleger

Jessica Anderson
stv. Pflegedienstleiterin
exam. Pflegefachkraft

Uns ist es eine Herzensangelegenheit, hilfe- und pflegebedürftigen Menschen dabei zu unterstützen, eine würdevolles und selbstbestimmtes Leben zuhause führen zu können.

Sie glauben, Sie sind der/die Richtige für uns?

Jetzt bewerben!
Individuelle &
kompetente Pflege aus Köln

Pflegestufen

Hier ein Überblick über den aktuellen Stand der Pflegestufen. Bitte sprechen Sie uns bei Fragen an. Wir beraten Sie kostenlos rund um das Thema Pflege und Pflegestufen und helfen Ihnen sehr gerne bei der Antragstellung.

Wenn Angehörige eine Pflegestufe beantragen müssen, stehen die meisten Familien oder Angehörige zunächst vor einigen Fragen und jeder Menge Formalitäten. Welche Pflegestufe in Frage kommt, bestimmt letztendlich die Bedürftigkeit der zu pflegenden Person. Darüber hinaus sind mit den unterschiedlichen Stufen auch finanzielle Angelegenheiten verknüpft. Deshalb ist es sinnvoll, sich zunächst ausgiebig über das System sowie die zustehenden Gelder und Leistungen zu informieren. Dazu berät Sie gerne die Veedelspflege. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Als generell pflegebedürftig gelten Menschen, die ihren Alltag nicht mehr vollkommen alleine bestreiten können. Stattdessen benötigen sie Hilfe für die unterschiedlichsten Aktivitäten wie Einkäufe, Körperpflege und Besorgungen. Welche Leistungen erwartet werden dürfen, hängt von der jeweiligen Stufe ab. Das System besteht aus Pflegestufe 0, Pflegestufe 1, Pflegestufe 2 und Pflegestufe 3. Wir erklären Ihnen gerne, wenn Sie Fragen zu dem System haben. Zunächst erklären wir Ihnen hier die unterschiedlichen Pflegestufen.

Pflegestufe 0

Bereits seit Juli 2008 stehen Personen finanzielle Leistungen zu, die in die Pflegestufe 0 fallen. Zu diesen gehören Patienten, deren Bedarf an Pflege sehr gering ist. Dennoch stellt die alleinige Bewältigung des Alltags eine Herausforderung dar. Menschen, die auf diese Weise Hilfe benötigen, lassen sich nicht der ersten Pflegestufe zuschreiben. Stattdessen umfasst Stufe 0 vor allem demenzkranke Patienten und kognitiv eingeschränkte Patienten und Personen mit psychischen Beschwerden sowie geistig Behinderte. Neben dem Pflegegeld von 123,- Euro monatlich oder Pflegesachleistungen von 231,- Euro können noch weitere Maßnahmen beantragt werden. Zu diesen gehören zum Beispiel Zuschüsse zu Hilfsmitteln in der Pflege. Ansprechpartner ist die Pflegeversicherung.

Pflegestufe 1

Die erste Stufe wird dann erreicht, wenn der Patient/die Patientin mindestens einmal täglich ein Hilfebedarf bei zwei Verrichtungen nicht ausüben kann, die zur Grundpflege gehören. Die Grundpflege umfasst vor allem Mobilität, Körperhygiene und Ernährung. Darüber hinaus wird eine regelmäßige Hilfestellung bei hauswirtschaftlichen Aktivitäten notwendig. Insgesamt müssen alle Tätigkeiten 90 Minuten pro Tag in Anspruch nehmen. Davon müssen mehr als 45 Minuten auf die Grundpflege entfallen. Das Pflegegeld bei der ersten Stufe beträgt 244,- Euro im Monat oder als Pflegesachleistung bis 468,- Euro. Bei Menschen mit erheblichem Betreuungsbedarf (Demenzkranke) liegt das Pflegegeld bei 316,- Euro/Monat, die Pflegesachleistung bei bis zu 689,- Euro/Monat.

Pflegestufe 2

Anspruch auf die 2. Pflegestufe haben alle Personen, die wenigstens dreimal am Tag zu unterscheidlichen Zeiten Unterstützung innerhalb der Grundpflege benötigen. Weiterhin ist mehrmals wöchentlich eine Hilfestellung im Rahmen der Hauswirtschaft von Bedeutung. Insgesamt liegt der zeitliche Aufwand bei Pflegestufe 2 bei mindestens drei Stunden täglich. Die Grundpflege macht insgesamt mindestens 2 Stunden aus. Für die 2. Stufe beträgt das Pflegegeld 458,- Euro im Monat, die Pflegesachleistungen bis zu 1144,- Euro. Menschen mit einem erheblichen allgemeinen Betreuungsbedarf erhalten nach einem erfolgreichen Antrag 545,- Euro Pflegegeld oder 1298,- Euro Pflegesachleistungen.

Pflegestufe 3

Die 3. Pflegestufe kommt nur dann zum Einsatz, wenn die betroffene Person in allen Bereichen der Grundpflege rund um die Uhr Hilfestellung benötigt. Damit handelt es sich bei der 3. Pflegestufe um Schwerstbedürftigkeit. Insgesamt stehen Patienten der dritten Stufe wenigstens 5 Stunden externe Unterstützung zu. Von diese entfallen 4 Stunden auf die Sicherung der Grundpflege. Das Pflegegeld liegt bei monatlichen 728,- Euro und die Pflegesachleistungen bei bis zu 1612,- Euro. Bei der dritten Stufe erhalten Personen mit Demenz Erkrankung keine weiteren Zuschüsse.

Die Leistungen der verschiedenen Stufen können prinzipiell auch von Angehörigen übernommen werden. Weil der Alltag zwischen Familie und Arbeit heutzutage jedoch oftmals eine Herausforderung darstellt, empfiehlt sich ein ambulanter Pflegedienst. Auf diese Weise lassen sich die Bedürfnisse des Erkrankten optimal erfüllen. Hier helfen wir gerne aus und beraten Sie gerne und übernehmen Pflegeleistungen.

Wie stellt man einen Antrag?

Wer sich für eine Pflegestufe interessiert, sollte sich bei der Krankenkasse informieren. Hier können bestimmte Formulare angefordert werden, die sich unter anderem nach dem individuellen Hilfebedarf sowie persönlichen Daten erkundigen. An dieser Stelle sollte bereits geklärt sein, ob sich ein Angehöriger oder ein Pflegedienst um die betroffene Person kümmert. Nach dem Absenden des Antrags erhält der/ die Erkrankte Besuch von dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung. Durch eine Begutachtung kann die genaue Pflegestufe zugeordnet werden. Weil von diesem Termin die Einstufung und damit auch die Leistungen abhängen, ist eine gute Vorbreitung empfehlenswert. Hierfür lässt sich zum Beispiel ein Pflegetagebuch anfertigen.

Bei allen Fragen rund um die Pflegeversicherung sowie für die Anstragstellung der Pflegestufen sind wir Ihnen gerne behilflich. Markus Adams und Jessica Anderson stehen Ihnen als zertifizierte Pflegeberater jederzeit kompetent zur Seite.

Verbesserungen der Pflegeleistungen seit 2015

Seit dem 1. Januar 2015 wurden einige Reformen bzgl. Pflegeleisungen umgesetzt. Zu diesen gehört unter anderem die Anhebung der Sachleistungen um wenigstens 4 Prozent. Im Rahmen der Inflation sollen die Beträge in den nächsten Legislaturperioden alle drei Jahre kontrolliert werden. Bei Bedarf findet eine Anpassung statt, die sich anhand der Preisentwicklung orientiert. Neben den Sachleistungen wurden ebenfalls die finanziellen Leistungen erhöht. Berechtigten Personen wird eine Kombination unterschiedlicher Maßnahmen erleichtert. Auf diese Weise ist es zum Beispiel möglich, Tages- und Nachtpflege sowie ambulante Leistungen ohne Kürzungen miteinander zu vereinbaren.

Hilfe vom Sozialamt

Wer nicht über die finanziellen Mittel verfügt, kann einen Antrag beim Sozialamt stellen. Gerne übernehmen wir das für Sie oder helfen Ihnen dabei. Gegebenenfalls genehmigt das Sozialamt den Antrag und zahlt die Beträge, die über den Pflegestufensatz hinausgehen.

Die Einkommensgrenze liegt derzeit bei 764,- Euro. Sollten Sie über dieser Grenze liegen, kann es zu einem Eigenanteil kommen. Genaue Auskünfte erhalten Sie vom Sachbearbeiter des Amtes für Soziales und Senioren nach der Prüfung. Wenn Sie noch Fragen haben, werden wir Sie gerne informieren!

Wenn ein Angehöriger plötzlich zum Pflegefall wird, kann sich die Familie zunächst überfordert fühlen. Um Ihnen die Prozesse zu erleichtern, stehen wir stets für Rückfragen zur Verfügung. Wir können Ihnen bei sämtlichen Unsicherheiten, Zweifeln und Unklarheiten kompetent weiterhelfen. Wir freuen uns auf Ihre Rückfragen.

Sie brauchen mehr Informationen rund um das Thema Pflegeversicherung?

Kein Problem - Wir stehen Ihnen Rede und Antwort.

Liebevolle Pflege und Betreuung ist uns eine Herzensangelegenheit.
Ihr Partner für ein würdevollen und selbstbestimmtes Leben zu Hause.

Kontakt

 
Rufen Sie uns doch an!

Tel: +49 (0) 221 278 488 71
Fax: +49 (0) 221 278 488 72
kontakt@veedelspflege.de

Veedelspflege GmbH
Schaafenstraße 2-6
50676 Köln


Sie erreichen uns telefonisch:
Montag bis Freitag von 09:00 - 18:00 Uhr

Bewerten Sie uns auf Google+


Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:
VEEDELSPFLEGE GmbH
Schaafenstraße 2-6
50676 Köln

Telefon: +49 (0) 221 278 488 71
Telefax: +49 (0) 221 278 488 72
E-Mail: kontakt@veedelspflege.de

Vertreten durch:
Herr Sascha Heyna

Registereintrag:
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: 79172

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a
Umsatzsteuergesetz: 214/5818/2764

Konzeption & Umsetzung:
stokedesign.de

Quellenangaben für die verwendeten Bilder und Grafiken:
www.fotolia.de
www.subtlepatterns.com

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Website, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Facebook Remarketing / Retargeting

Auf unseren Seiten sind Remarketing-Tags des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über die Remarketing-Tags eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Die so erhaltenen Informationen können wir für die Anzeige von Facebook Ads nutzen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/ . Falls Sie keine Datenerfassung via Custom Audience wünschen, können Sie Custom Audiences hier deaktivieren.